Sobald wir eine Voranmeldung haben, prüfen wir anhand folgender Kritieren, ob wir einen Platz an Sie vergeben:

  • Freier Platz zum gewünschten Zeitpunkt.
  • Das Kind passt nach Alter und Geschlecht in die bestehende Gruppenstruktur.
  • Situation in der Gruppe
  • Geschwisterkind in der Einrichtung

 

Dieser erste Schritt erfolgt rein nach objektiven Gesichtspunkten. Wenn diese für eine Platzvergabe sprechen, laden wir Kind und Eltern zu einer Hospitation ein. D.h., Sie besuchen uns einen Vormittag, so dass beide Seiten (Verein und Anwärterfamilie) sich einen persönlichen Eindruck verschaffen können. Unsere Erzieher geben danach eine Rückmeldung an den Vereinsvorstand, ob das Kind auch subjektiv zu den anderen Kindern passt. Um es gleich vorweg zu nehmen: Dies ist kein Casting, wo das Kind funktionieren muss. Betrachten Sie als Eltern diesen Tag einfach als eine erste, druckfreie Gelegenheit, wo Kind und Eltern mit viel Spaß schon mal die Gruppe der anderen Kinder und unsere ErzieherInnen kennen lernen können. Bislang haben wir es noch nicht erlebt, dass unsere ErzieherInnen bei einem Kind von Ihrem Vetorecht Gebrauch gemacht hätten.

Sie als Eltern haben wir bis dahin auf dem Infoabend sowie in weiteren Gesprächen kennen gelernt. Hier sind für uns die Bereitschaft, an der Gestaltung des Kranichnests aktiv mitwirken zu wollen, die Einstellung zu unserem pädagogischen Konzept sowie der persönliche Eindruck wichtig. Herkunft, Nationalität, Religion oder Einkommen spielen dabei keinerlei Rolle für uns!